20-jähriges Firmenjubiläum und Abgabe der 20. Energieanalyse



Publiziert 01. April 2019

Die Schneider-Leibner Ingenieurgesellschaft feierte am 01.04.2019 ihr 20-jähriges Bestehen. Das Ingenieurbüro wird seit Anbeginn durch den Gründer und Geschäftsführer Dipl. Ing. Jürgen Schneider geleitet. Der ursprüngliche Mitgründer Hr. Leibner ist mittlerweile nicht mehr im Unternehmen tätig, aber dennoch durch seinen Namen ein Bestandteil dieses Büros.

 

Seit 20 Jahren wickelt das Ingenieurbüro SLi für kommunale Auftraggeber Studien, Planungen und Bauprojekte in der Siedlungswasserwirtschaft ab. Angefangen mit wenigen einzelnen Auftraggebern, kann das IB SLi nun mehr als 35 kommunale Auftraggeber vorweisen.

 

Neben den zahlreichen Bauaufträgen hat sich die Schneider-Leibner Ingenieurgesellschaft einen Namen in Bezug auf Energieeffizienzuntersuchungen im Freistaat Bayern gemacht. Im Jahr 2019 wurde die 20. Energieanalyse abgegeben. Davon wurden 17 Analysen im Bereich der Wasserversorgung und drei Analysen auf Kläranlagen durchgeführt. Das durchschnittliche Energieeinsparpotential in der Wasserversorgung lag bei rund 35 %. Dies würde bei der Umsetzung sämtlicher Maßnahmen eine CO2-Einsparung von rund 2.400 Tonnen CO2 pro Jahr bedeuten.

 

Im nachfolgenden Diagramm werden die Energieeinsparpotentiale der Energieanalysen in der Wasserversorgung in Bezug auf die Einwohnerzahlen der untersuchten Wasserversorger dargestellt. Neben großen Kommunen und Zweckverbänden untersucht die Schneider-Leibner Ingenieurgesellschaft ebenso kleinere Wasserversorger, die meistens ein etwas höheres Einsparpotential aufweisen.